Schwantesstraße 1-25 und 27-39

Die Schwantesstraße ist Teil eines kleinen Plattenbaugebietes, welches in den 1970-er Jahren auf früheren Kleingarten-Arealen in Schönefeld errichtet wurde. Es galt von Anfang an als eines der beliebtesten Wohngebiete in Leipzig. Die Siedlung mit ihren weiten Grünflächen, alten Bäumen, Parks und Spielplätzen wirkt fast schon ein wenig dörflich und befindet sich dennoch nahe der Innenstadt. Mit dem Fahrrad sind es gerade mal 10 entspannte Radelminuten bis in die City.

März 2019: Die Sanierung geht weiter

Der zweite Bauabschnitt - Sanierung Schwantesstraße 1-25 hat begonnen. Wie bei der ersten Etappe sind folgende Arbeiten geplant: Instandsetzung der Fassaden und Anbringung eines Wärmedämmverbundsystems an den Giebeln, Anstrich der Eingangsbereiche der Treppenhäuser, Instandsetzung vorhandener und Anbau neuer Balkone und Dämmung der Heizstränge sowie Herstellung des zweiten Rettungswegs. 

Schwantestraße 1-25 vor Sanierung

November 2018: Schwantesstraße 27-39 ist fertig saniert

Neben den farbenfrohen Fassaden überzeugen die sanierten LWB Häuser unter anderem mit ihren neu angebauten Balkonen. Damit wurde vielen Mietern ein lang gehegter Wunsch erfüllt. Vor der Sanierung hatte nur die Hälfte der Wohnungen - hier gibt es insgesamt 100  Ein- bis Vier- Raum Wohnungen - einen Balkon.

Schwantesstraße 27-39 nach Sanierung