Hilfe und Unterstützung in Corona-Zeiten

Neben dem LWB Sozialmanagement bieten Behörden, Institutionen, Vereine und Initiativen angesichts des sich ausbreitenden Coronavirus und den damit verbundenen Einschränkungen im persönlichen Kontakt eine Reihe nützlicher Informationen auf ihren Webseiten.

Um Ihnen eine Hilfestellung und Orientierung zu verschiedenen Themen zu geben, haben wir für Sie verschiedene Links zusammengestellt. Wir erheben damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte informieren Sie sich selbstständig, rechtzeitig und auch darüber hinaus.*

Die Stadt Leipzig hat auf ihrer Website alle Informationen zum Thema Coronavirus zusammengefasst. Unter der Rufnummer 0341 123-0 sind das Bürgertelefon und die Corona-Hotline von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16 Uhr gemeinsam erreichbar. Von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr bietet auch das Amt für Jugend, Familie und Bildung unter diesem Anschluss Beratung an. Hinweise zum Antrag auf Wohngeld finden sich hier.

Die Bundesagentur für Arbeit hat eine Seite mit den häufigsten Fragen und wichtigsten Antworten rund um Corona veröffentlicht. Darüber hinaus informiert sie über finanzielle Hilfen wie das Kurzarbeitergeld oder eine Unterstützung durch den Kinderzuschlag.  Alle Infos und Kontaktdaten zum Jobcenter und der Arbeitsagentur Leipzig finden Sie hier.

Neben anderen Einrichtungen berät die Kirchliche Erwerbsloseninitiative Leipzig (KEL) bei Schulden und Erwerbslosigkeit und unterstützt bei zu stellenden Anträgen.

Nachbarschaftshilfe wird nicht nur in Pandemie-Zeiten großgeschrieben. Hilfe für Leipziger organisiert beispielsweise das „depot“ gemeinsam mit der Stiftung „Ecken  wecken“. Empfehlenswert ist zudem das Nachbarschaftsportal „nebenan“. Bitte beachten Sie bei jedem Engagement die geltenden Infektionsschutzmaßnahmen.

Krisenhilfe leistet unter anderem die Telefonseelsorge der Diakonie kostenfrei und rund um die Uhr.

Hinweise in Sachen Trickbetrug in der Corona-Krise und den neuen Maschen der Ganoven an Haustür oder Telefon finden nicht nur Senioren hier

Bei häuslicher Gewalt bieten beispielweise die Polizei oder der Weiße Ring Unterstützung an. Darüber hinaus gibt es das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen” des Bundesamtes für Familien und zivilgesellschaftliche Aufgaben sowie das Kinder- und Jugendtelefon "Nummer gegen Kummer".

In Leipzig können Betroffene den Notruf des Vereins Frauen für Frauen e.V. wählen. Von häuslicher Gewalt betroffene Männer sprechen beispielsweise den Lehmann e.V. an. Weitere Adressen finden Sie im LWB Faltblatt „Häusliche Gewalt“.

15. Juli 2021

* Die LWB übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der verlinkten Seiten. Zudem handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung.